Vorstand

Hans Ludwig „Lumann“ Steinzen ist im Alter von 85 Jahren verstorben

Hans Ludwig „Lumann“ Steinzen ist im Alter von 85 Jahren verstorben.

Lumann war seit über 60 Jahren als Mitglied der ehemaligen DJK 97 Bocholt und heutigen SF 97/30 Lowick ein von Allen geachteter Sportsmann. Er hat sich als Fußballer, Tennisspieler und Chronist der 97er (100 Jahre-Zeitschrift), sowie als Unterstützer der Fusion für unseren Verein eingesetzt. Tennis spielte er noch bis vor zwei Jahren und somit bis ins hohe Alter. Dem Ältestenrat gehörte er seit zwei Jahren an und war ein angenehmes, umsichtig denkendes und handelndes Mitglied. Der Sport und sein Verein waren ihm immer wichtig.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau Maria und den Familien seiner Kinder Heike und Hanno.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Jahreshauptversammlung 2023

Sehr geehrte Sportfreunde!

Gemäß § 13 unserer Vereinssatzung laden wir herzlich ein zur

Mitgliederversammlung 2023

am Freitag, 22. September 2023, 18.00 Uhr

in der Aula der St.-Bernhard-Schule, Bocholt-Lowick.

 

Tagesordnung:

 

  1. Begrüßung und Benennung des Protokollführers / der Protokollführerin
  2. Ehrung der Jubilare
  3. Bericht des Vorstandes zum Gesamtverein
  4. Bericht des Vorstandes zu den Finanzen
  5. Bericht des Vorstandes und der Abteilungen zum Sportbetrieb
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Anträge zur Versammlung
  8. Beiträge
  9. Wahl Versammlungsleiter/ in
  10. Entlastung des Vorstands
  11. Wahlen
  12. a) Geschäftsführenden Vorstand
  13. b) Wahl Beisitzer/innen
  14. c) Wahl der Abteilungsleiter/innen
  15. d) Wahl der Kassenprüfer/innen
  16. Verschiedenes

 

Anträge zur Tagesordnung kann jedes Mitglied schriftlich bis zwei Wochen vor dem Tag der Versammlung beim Vorstand einreichen.

Hier gehts zur offiziellen Einladung.

Marina als Vorbild wörtlich genommen

Am 22.02.2023 weihte der Vorstand der Sportfreunde 97/30 Lowick gemeinsam mit Marina Hegering die Fotowand im Versammlungsraum des Sportheims ein. Die Wand wurde aus Respekt für die Leistung von Marina in einem fotografischen Abriss von der Lowicker B-Jugendspielerin bis zur Stütze der Frauen-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2022 gestaltet. Hierzu hatte der Verein neben Marina, deren Familie, den Vorstand und den Ältestenrat zu einem kleinen Empfang eingeladen.

 

Markus Volmering erinnerte für den Vorstand, dass Marina Hegering von der Jugend an in Lowick gespielt und nun zur erfolgreichsten deutschen Mannschaft VFL Wolfsburg gekommen sei. Trotz zahlreichen Verletzungen sei sie nicht von ihrem Weg abgewichen und habe zuletzt als Stammspielerin in der Frauen-Nationalmannschaft (bereits 28 Länderspiele) überzeugt. Marina bedankte sich und meinte: Ich freue mich unheimlich über diese Ehrung. Ich bin sehr stolz, dass mein Heimatverein mich damit ehrt.“

Das Bild hatte das Vorstandsmitglied Josef Ernsten: „Marina ist seit vielen Jahren eine erfolgreiche Fußballerin, hat immer an sich geglaubt, wo andere aufgegeben hätten. Dadurch hat sie sich Anerkennung und Respekt erworben.“

 

Ehrenvorsitzender Weinerth meinte für den Ältestenrat, dass hier Marina als Vorbild bildlich dargestellt werde. „Mit dem Blick auf das Bild wolle man alle Sportler daran erinnern, was man mit Ehrgeiz, Durchhaltewillen und konsequenter Verfolgung seiner Ziele erreichen kann.“ Er dankte auch den Eltern für die Unterstützung und dass sie diesen Weg mitgegangen sind.

Marina nutzte den Tag nach dem Länderspiel der DFB-Frauen gegen die Schwedinnen in Duisburg (Ergebnis 0:0) zu einem kurzen Besuch ihrer Familie und Sportfreunde in Lowick.

Grußworte des Vorstandes

Jahreshauptversammlung 2022

Am Freitag, den 16.09.2022 fand die Jahreshauptversammlung unseres Vereins statt. 105 Mitglieder fanden den Weg in die Aula der St. Bernhard Schule in Lowick. Die Tagesordnung hatte interessante Themen in sich, die Mitglieder waren gespannt.

Zu Beginn nahm der Vorstand die Jubilahrehrungen vor. Mitglieder die 25, 40, 50 und 60 Jahre dem Verein die Treue hielten bekamen Ehrennadeln und kleine Präsente.

Anschließend stellten die Vorstände und Abteilungsleiter ihre Rechenschaftsberichte vor.
Der Verein hat über das gesamte Jahr hinweg sehr erfolgreich einige Fördertöpfe angezapft, so dass in den letzten 18 Monaten rund 170.000€ an Fördergelder zugesprochen bekommen kam. Hiermit konnten die Toiletten und die Terrasse des Vereinsheims saniert werden, eine Fahrradständeranlage errichtet werden, die Heizung im Vereinsheim an das BHKW des Sportheims angeschlossen werden und zahlreiche kleinere Projekte mitfinanziert werden. So auch zwei Boulebahnen, zur Freude besonders der älteren Mitglieder. Zuletzt gab es noch eine Förderung für Sitzbänke, die in Kürze auf der Sportanlage aufgestellt werden.

Der Verein ist nun offizielle Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst. In Kooperation mit der St. Bernhard Grundschule und dem Haus der Kinder St. Bernhard soll im kommenden Jahr eine erste Stelle besetzt werden.

Eine weiterhin positive Entwicklung zeigen die Mitgliederzahlen. Haben dieser in der Coronazeit stagniert, aber kaum gelitten, ist der Verein mittlerweile wieder in einem kontinuierlichen Wachstum angekommen. Zum Stichtag 01.01.2022 waren es 1745 Mitglieder, die bis zum 01.09. dieses Jahres um rund 12% auf 1979 Mitglieder gestiegen sind. Die Marke von 2000 Mitgliedern ist somit zum Greifen nahe.

Auf solide Finanzen blickte Freddy Streib (Vorstand Verwaltung) zurück. Mit Blick nach vorne sieht der Vorstand hier jedoch Handlungsbedarf, denn die Kostenspirale ist längst auch im Verein angekommen. Aus diesem Grund werden nach nun sechs konstanten Beitragsjahren die Beiträge zum 01.01.2023 angepasst. Die Mitglieder müssen dann im Mittel rund 17 Prozent mehr zahlen.

Die jeweiligen Sportabteilungen berichteten teils über sehr große Erfolge. So haben die Teakwondokas mit Aslan und Emre Cavusman zwei Athleten im deutschen Nationalkader mit dem sie an den Weltmeisterschaften teilgenommen haben.
Die Tennisabteilung konnte mit zwei von fünf Medenmannschaften in die nächsthöhere Liga aufsteigen.
Die Laufsportler nahmen mit mehreren Athleten an den deutschen Crosslaufmeisterschaften teil.
Bei den Fußballern konnten die 1. Mannschaft der Herren in die Landesliga aufsteigen und die Frauen in die Bezirksliga. Bei den Junioren spielt die A-Jugend weiterhin in der Niederrheinliga. Aber auch die vielen Mannschaften im Spielbetrieb sind ein Beleg für die gute Jugendarbeit an der Eichenallee. Bemerkenswert waren die Zahlen mit Blick auf den gesamten Sportbetrieb. Rund 140 Trainer und Übungsleiter, unterstützt von weiteren 60 weiteren Mitarbeitern, sorgen für das tolle Sportangebot des gesamten Vereins. Vor kurzer Zeit wurden hier im Fitnessbereich noch neue Kurse wie Bodyfit und Yoga ins Programm genommen.

Auf der Tagesordnung stand auch der vom Vorstand forcierte Austritt aus dem Diözesanverband. Zu Gast waren hierzu die beiden Vertreter des Diözesanverbands Thomas Bartelt und Jannik Friehage. Beide stellten aus ihrer Sicht die Vorteile des Verbandes dar und beschrieben ihre Überzeugung zum Verband. Danach entwickelte sich eine lebhafte Diskussion zwischen den Mitgliedern und den beiden Verbandsvertretern. Es wurden Fragen beantwortet und Standpunkte ausgetauscht. Im Anschluss nahm Markus Schürbüscher abschließend Stellung aus Sicht des Vorstandes. Er stellte das für unseren Verein uninteressante Programm des Verbandes, die verglichen mit dem Landessportbund gleiche Versicherungen der Verbände, die Entfernung zum Verband und seinen Lehrgangangeboten und schließlich die Kosten des Verbandes im Rahmen der Mitgliedschaft in den Vordergrund. Er berichtete das der Gesamtvorstand des Vereins bereits im Dezember 2021 und erneut im Mai 2022 den Austritt einstimmig beschlossen hat. Dennoch sollte zusätzlich eine Abstimmung der Mitglieder das Votum und den Beschluss bestätigen. Die 105 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder stimmten mit 96,2% für den Austritt. 101 Mitglieder stimmten mit JA, vier Mitglieder enthielten sich der Stimme.

Bei den Wahlen wurden Markus Volmering als Nachfolger von Freddy Streib zum Vorstand Verwaltung gewählt und bildet zukünftig mit Markus Schürbüscher (Vorstand Kommunikation) und Jan Biermann (Vorstand Sport) den geschäftsführenden Vorstand. Zum Beisitzer Gebäudemanagement wurde Peter Exo gewählt, Heiner Schröer zum Beisitzer Finanzen. Dirk Wübbels wurde zum Beisitzer Vorstand wiedergewählt.
Zusätzlich haben die Lowicker nun einen zweiten Ehrenvorsitzenden. Neben Heinz Meteling wählte die Versammlung Hermann Weinerth zum zweiten Ehrenvorsitzenden. Hermann Weinerth war bis 2021 für 25 Jahre der 1. Vorsitzende des Vereins und allein deshalb war die Versammlung sich hier einig, ihm diese ehrenvolle Aufgabe zu übertragen.

Als nächstes Projekt sieht der Verein dem Turnhallenneubau entgegen. Nachdem vor einem Jahr die Turnhalle der alten St. Bernhard Turnhalle abgebrannt ist, wird die Stadt nun den Neubau am Vereinsgelände vornehmen. Darüber freuen sich alle Beteiligten sehr und sehen darin einen weiteren Baustein in der tollen Entwicklung des Vereins.

Zum Bild:
Die Jubilare der DJK Sportfreunde 97/30 Lowick mit dem geschäftsführenden Vorstand Markus Schürbüscher (vordere Reihe Erster von links), Jan Biermann (Zweiter von rechts) und Markus Volmering (Dritter von rechts).

Der neue Fußballvorstand wurde einstimmig gewählt

Am Freitagabend fand unsere Abteilungsversammlung Fußball statt.

Wolfgang Kieselmann durfte insgesamt 79 anwesende Mitglieder aus der Abteilung begrüßen, worüber wir als Verein stolz sind. Es ist nicht immer selbstverständlich so viele Mitglieder auf einer Abteilungsversammlung begrüßen zu dürfen. Zeigt uns aber auch als Verein, dass die Mitglieder mit hohem Interesse die Entwicklung der Abteilung verfolgen und nah dran sein wollen.

Nach 8 erfolgreichen Jahren stand Wolfgang Kieselmann nicht mehr als Abteilungsleiter zur Verfügung. Auch Wolfgang Siemen und Klaus Meiering gehen einen Schritt in die zweite Reihe und sind nicht mehr Teil des zukünftigen Fußballvorstands.

Der geschäftsführende Vorstand in Zusammenarbeit mit Wolfgang Kieselmann, hatten sich ab Juni um eine Nachfolge bemüht und konnten durch zahlreiche Gespräche Anjo Lensing als Kandidaten gewinnen. Es war in der Vergangenheit schwierig geworden ehrenamtliche Leute zu gewinnen und diese für die Arbeit für den Verein zu begeistern, diese Problematik trifft leider auf alle Vereine zu.

Anjo Lensing schaffte es aber in Zusammenarbeit mit dem alten Fußballvorstand neue Leute für die Arbeit im Verein und auch dem Fußballvorstand zu gewinnen. So konnte Anjo vor seiner Wahl am Freitag nicht nur ein Team aus 21 Leuten präsentieren, sondern auch die neue Struktur im Fußballbereich aufzeigen. Wie bereits der Gesamtverein vor gut einem Jahr, so hat auch Anjo und die Fußballabteilung viele Aufgaben in kleine Pakete gepackt und diese dann verteilt.

Auch die Versammlung bestätigte diesen Weg bei der anschließenden Wahl.  Anjo Lensing wurde einstimmig von der Versammlung gewählt, sowie auch sein Team im Fußballvorstand. Hier wurde gemäß der neuen Abteilungsordnung, folgende Ämter und Personen im Fußballvorstand ebenfalls einstimmig gewählt.

Gruppenleiter Senioren – Dubravko Curic

Gruppenleiter Junioren – Markus Biermann

Gruppenleiter Frauen und Mädchen – Martin Nienhaus

Finanzen – Holger Ihling

Spielbetrieb – Thomas Ludynia

Unter dem Fußballvorstand wurde ebenfalls die Struktur und die zahlreichen Leute vorgestellt. Viele neue Gesichter, die hier eine Abteilung von knapp 1100 Mitgliedern leiten und führen werden.

Wir freuen uns als Verein so viele Leute zu haben, die Lust haben in unserem Verein nicht nur Mitglied zu sein, sondern auch aktiv die Geschicke der Abteilung lenken zu wollen und die weitere Zukunft zu gestalten. Wenn man sieht das alle Vereine hier Probleme haben, ehrenamtliche Leute zu finden, fühlen wir uns auf unserem Weg bestätigt die Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen und kleinere Aufgabenpakete zu schnüren. So haben wir es geschafft die Abteilung auch für die kommenden Jahre gut aufzustellen.

Wir wünschen dem neuen Team um Anjo Lensing für die Zukunft alles Gute und bedanken uns bereits jetzt für Ihr Engagement.

Jahreshauptversammlung 2022

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2022

Am Freitag, den 16.09.2022 findet ab 18:00 Uhr in der Aula der St. Bernhard Grundschule in Bocholt/ Lowick die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Die umfangreiche Tagesordnung sieht neben den Berichten des Vorstands und der Abteilungen auch Jubilarehrungen, Wahlen und eine Abstimmung zum Austritt aus dem DJK-Verband  vor. Der Vorstand würde sich über eine große Beteilung der Mitglieder sehr freuen.

Zur Einladung hier klicken!

Abteilungsversammlung Fussball

Am 02.09.2022 findet in der Aula der St. Bernhard Schule die Abteilungsversammlung der Fußballabteilung statt. Hierzu lädt der Abteilungsvorstand ein:

Zur Einladung hier klicken!

Safety first!

Auf unserer Sportanlage wurde nun ein zweiter Defibrillator aufgehangen. Er hängt an zentraler Stelle auf dem Vereinsgelände und ist 24/7 zugänglich. Das bisherige Gerät wurde zum Tennisplatz gebracht, um im Ernstfall weite Wege zu vermeiden. Die Sparkasse Westmünsterland hat uns bei der Anschaffung finanziell unterstützt.

„Bei einer so stark frequentierten und modernen Sportstätte wie in Lowick muss und sollte auch die Sicherheitsinfrastruktur mitwachsen. Deshalb unterstützen wir die Anschaffung des Defillibrators durch den Verein, der sehr verantwortungsbewusst handelt, unbedingt. Es ist eine absolut sinnvolle, evtl. auch lebensrettende Investition in ein Gerät, welches hoffentlich nie gebraucht wird!“, so Frank Ignaszak, Regionalleiter der Sparkasse Westmünsterland.

Der Verein bedankt sich über die Spende und war er erfreut das die Anfrage für dieses Projekt in kürzester Zeit positiv beantwortet wurde. „Als Vorstand war es uns wichtig mit dem Gerät eine zusätzliche Möglichkeit der ersten Hilfe vorhalten zu können. Der Sparkasse Westmünsterland sind wir für die Unterstützung sehr dankbar“, so Markus Schürbüscher vom Vorstand.

Fußballvorstand bereitet Zukunft vor

Nach erneut vielen Erfolgen im Fußballbereich, steht als nächste große Veranstaltung die Abteilungsversammlung im Fokus der Fußballer.

Nachdem Wolfgang Kieselmann, der seit der Fusion die Fußballabteilung erfolgreich geleitet hat kürzer treten möchte, wird ein neuer Abteilungsleiter gewählt. Hier freut sich der Gesamtvorstand mit Anjo Lensing nun einen Kandidaten gefunden zu haben. Anjo Lensing hat selbst lange und auch höherklassig Fußball gespielt, davon auch einige Jahre bei der damaligen DJK 97 Bocholt. Er bringt neben seiner Erfahrung aus dem Fußball auch sehr viel Organisationsvermögen mit und stellt als Nachfolger von Wolfgang Kieselmann eine hervorragende Lösung für unseren Verein dar.

Die Versammlung findet am 02.09.2022 statt und der Gesamtvorstand wünscht sich ein breites Votum für Anjo Lensing. Dann wären die Weichen für weitere erfolgreiche Jahre an der Eichenallee gestellt.

Wolfgang Kieselmann wird sich weiter im Seniorenbereich einbringen. Klaus Meiering, Thomas Ludynia, Wolfgang Siemen, Martin Nienhaus und einige weitere Kandidaten stehen zudem für eine weitere Mitarbeit im und um den Fußballvorstand bereit. Um hier bis zur Versammlung ein komplettes Team präsentieren zu können, wird Anjo Lensing ab sofort an den Sitzungen und Terminen des Fußballvorstands teilnehmen.