Fußball E1-Junioren

Guter Gruppenabschluss nicht mit Platz 3 belohnt

Nach dem tollen Spiel in Emmerich vor 2 Wochen bestand mit dem Sieg heute noch die Chance auf den 3. Platz in Gruppe 2 vorzurücken.
Hendrik und Lotta schworen die Jungs auf dieses Ziel ein. Alle sollten erneut mutig und mit dem nötigen Selbstvertrauen ins Spiel gehen.

In den ersten paar Minuten waren wir überlegen, kamen aber nicht erfolgreich zum Abschluss.
Leider war Mussum erfolgreicher und ging mit 1:0 in Führung.
Kurz danach hatte Leo Boland mit einem tollen Weitschuss zum 1:1 die passende Antwort parat.
In der Folgezeit war Mussum wieder am Drücker. Eine erste Chance wehrte Lenn noch toll ab, kurz danach erzielte Mussum leider das 1:2. Dieses Tor war auch regelgültig erzielt worden und nicht, wie vom Schreiber des Artikels vermutet, aberkannt worden.
Mit dem Pausenpfiff fiel, fast mit einer Kopie des 1:2, das 1:3.


Nach der guten Leistung gab es trotzdem noch Hoffnung auf ein Unentschieden und vielleicht sogar einen Sieg.
Im Training waren gezielt Ecken trainiert worden – vielleicht könnte dies noch ein Schlüssel zum Erfolg sein.
Nach der Pause kam unsere Truppe allerdings nicht gut wieder in Schwung. In den ersten 10 Minuten gab es keine eigene Chance. Durch die gute Abwehrleistung und einige Paraden von Lenn gelang Mussum aber nur ein weiteres Tor.
Der zweite Teil der 2. Hälfte gehörte dann unseren Lowicker Jungs.
Es wurde gut nach vorne gespielt und kombiniert. Leider fehlte im Abschluss oft ein bisschen Glück.
Durch den erhöhten Druck erarbeiteten wir uns einige Ecken – und hatten Erfolg.
Sajed war zweimal erfolgreich nach Ecken von Leo Boland. Zunächst per Kopf und dann mit dem Fuß.
Der Ausgleich war zum Greifen nahe. Alle Jungs kämpften und hängten sich voll rein, wurden aber nicht belohnt.

Insgesamt war es ein tolles Duell gegen einen fairen Gegner auf Augenhöhe. Trotz der Niederlage hat es Spaß gemacht mitzufiebern.
Auch wenn es nicht zu Platz 3 gereicht hat war es ein sehr guter Abschluss der zweiten Runde.
Für die zwei kommenden Runden ist die Truppe gut vorbereitet.

Mit dem guten Zusammenhalt wird es sicher noch einige tolle Spiele geben.

Tolle 1. Halbzeit führt zum verdienten Sieg

Nach den drei Niederlagen zum Saisonstart standen zwei spielfreie Wochen an, um im Training wieder Selbstvertrauen zu tanken und wieder an die eigenen Stärken zu glauben.

Gegen Eintracht Emmerich sollte der Knoten platzen. Unsere Jungs waren diesmal von Anfang an voll bei der Sache
und gingen hochkonzentriert ins Spiel.
Anders als gegen Biemenhorst belohnte sich die Truppe schnell und ging durch einen tollen Schuss von Leo Boland mit 1:0 in Führung. Eine Kombination der beiden Leos verwertete Leo Boland kurz danach zum 2:0.
Dieser tolle Einstand gab enormes Selbstvertrauen und gab die Sicherheit, die in den letzten Wochen gefehlt hatte.
Die erste Chance von Emmerich machte Johann gekonnt zunichte.

Alle Jungs waren auch in der Abwehr gut bei der Sache. Zweikämpfe wurden gewonnen, alle unterstützten sich gegenseitig und ließen so kaum Chancen der Emmericher zu.
Auch nach vorne gab es einige sehenswerte Kombinationen. Nach einer Ecke verwandelte Sajed eine solche Kombination nach toller Vorarbeit von Leo und Alex zum 3:0.
Leo Boland machte seinen Dreierpack komplett und erzielte das 4:0.
Das 4:0 war der Lohn für die spielerisch und kämpferisch tolle Leistung bis hierhin.
Die letzten zehn Minuten vor der Pause wurden ein wenig wackliger. Einmal rettete Johann in Manuel-Neuer-Manier, ging weit aus seinem Kasten und spitzelte den Ball dem herananstürmenden Gegner weg.
Viele Chancen wurden vereitelt, nur ein Tor zum 4:1 konnte Emmerich erzielen.

Nach der Pause startete Emmerich deutlich verbessert. Nach einer ersten Drangphase des Gegners hatten wir drei gute Chancen: Leo Boland nach einem tollen langen Ball von Johann, Lenn nach einer Kombination der beiden Leos und dann Leo Boland, der aggressiv gegen die Abwehr angelaufen war.
Danach wurde es noch unnötig spannend. Es machte sich ein wenig Angst vor der eigenen Courage breit. Emmerich spielte sich in kurzer Zeit etliche gute Chancen heraus. Mit dem immer noch vorhandenen Einsatz sowie manch guter Parade von Johann und auch ein wenig Glück konnten aber viele Chancen vereitelt werden.
Nach dem 2:4 kam es glücklicherweise auch wieder zu Entlastungsangriffen.

Nach dem vielumjubelten Schlusspfiff wurde der erste Saisonsieg zusammen mit Lotta und Hendrik gefeiert.

Insgesamt war es ein tolles Spiel.
Besonders in der ersten Halbzeit hat das Team gezeigt, was in ihm steckt.
Mit der Euphorie des ersten Sieges gehen alle gestärkt in das letzte Spiel dieser Runde.

Lowick Olé

Kopf hoch, Jungs!

Am 3. Spieltag kam es zum Duell gegen Biemenhorst. In der letzten Runde hatten wir hier in einem packenden Duell glücklich aber nicht unverdient gewonnen.
Vor dem Spiel schwor Hendrik die Mannschaft, nach der Niederlage der letzten Woche, auf ein besseres Spiel ein.
Im Training hat es unter der Woche sehr gut geklappt, sich absprechen und füreinander auf dem Platz kämpfen war die Devise.
Vor allem wollte man heute von Anfang an wacher ins Spiel gehen.

Zu Beginn klappte dies deutlich besser als in den letzten Spielen. Wir hatten das Spiel im Griff und durch Oskar 2 gute Torchancen.
Mit einem Fernschuss der Biemenhorster fiel, der zu diesem Zeitpunkt nicht verdiente, Führungstreffer der Gegner.
Dies führte leider dazu, dass die Köpfe bei unseren Jungs runtergingen und alle unsicherer wurden.
Bis zur Halbzeit hatten wir zwar auch immer Mal wieder Chancen, beim Gegner gingen aber drei weitere Bälle rein.
Sicher hatten wir nicht optimal gespielt, so deutlich unterlegen waren wir aber nicht.

Nach der Pause hatten wir erneut einige gute Chancen. Der Ball wollte aber einfach nicht über die Linie. Der erste Angriff der Biemenhorster führte dann zum 0:5.
Kurz darauf konnte Luca mit einem Abstauber zumindest das Unentschieden
in der zweiten Hälfte rausholen. Nach dem 1:6 für Biemenhorst stellte Leo Boland erneut den Gleichstand nach der Pause her.
Endstand 2:6

Leider sollte es heute erneut nicht sein. Nach der Niederlage der letzten Woche und dem Rückstand war die Unsicherheit leider zurückgekehrt. Alle wurden unsicherer und hatten das Vertrauen in die eigenen Stärken verloren. Biemenhorst ist sicher ein Gegner auf Augenhöhe, den wir in Zukunft wieder schlagen können.
Es bleiben noch zwei Spiele in Gruppe 2. Unsere Jungs müssen den Kopf wieder hoch bekommen und an sich selbst glauben.

Es ist toll zu sehen, dass die Mannschaft trotz alller Schwierigkeiten zusammenhält. Auch verletzte Spieler kommen zum Anfeuern und nach dem Spiel trifft man sich gerne, wie auch heute, auf dem Soccerfeld.
Der Spaß am Fußball ist weiter da.

Hängt Euch in den nächsten beiden Spielen voll rein. Nehmt die Köpfe hoch und traut euch selbst mehr zu.
Eure Fans sind da und glauben weiter an Euch!

Hart umkämpftes 2:1 gegen Borussia

Im letzten Spiel der ersten Runde ging es gegen Borussia Bocholt. Bei den Stadtmeisterschaften waren wir hier in einem packenden Spiel im Elfmeterschießen erfolgreich.

Vor dem heutigen Spiel war das Trainerteam wegen der erneut guten Trainingsleistungen guter Dinge, den zweiten Sieg in Folge einzufahren.
Hendrik schwor die Mannschaft darauf ein, von Anfang an wach und gedankenschnell zu sein.


Den besseren Start erwischte allerdings Borussia. In der 3. Minute ging der Ball nur knapp am Tor vorbei, eine weitere Grosschance konnte Johann in letzter Sekunde vereiteln.

Lowicks erste Chance von Alex, nach Vorlage von Luca, war leider nicht drin. Kurz danach erzielte Borussia das bis hierhin nicht unverdiente 0:1.

Durch die Einwechslungen von Sajed und Leo Boland kam frischer Schwung ins Spiel und in der Folge hatten nun unsere Jungs mehr vom Spiel.

Einige tolle Chancen gingen leider knapp vorbei. Ein Lattentreffer von Alex und zwei tolle Chancen von Sajed hätten schon das 1:1 bringen können.
Kurz danach konnte Sajed im 3. Versuch das verdiente 1:1 erzielen.

Kurz vor der Pause gab es noch eine strittige Szene, bei der es aber keinen Elfmeter für Lowick gab.

In der Halbzeitpause sollte die Energie der Schlussphase der ersten Halbzeit in Schwung für die 2. Hälfte umgewandelt werden.
Mit „Wir sind ein Team – Lowick Ole“ war das Motto für die zweite Halbzeit klar.

Diesmal kamen die Jungs auch wirklich mit viel Schwung aus der Pause.
Wir waren klar besser und drückten dem Spiel den Stempel auf. Borussia spielte immer ruppiger, dies führte zu 3 guten Freistosschancen. Die Schüsse von Sajed und Leo Boland gingen leider knapp am Tor vorbei.
Im Anschluss gab es nach einem rüden Foul an Leo Boland Elfmeter. Leo schoss den Elfmeter, behielt die Nerven und erhöhte auf 2:1.

Im Anschluss kam noch mehr Aggressivität ins Spiel, da sich besonders der gegnerische Trainer benachteiligt fühlte und dies auch auf seine Mannschaft übertrug.

Sowohl der Schiedsrichter als auch unsere Mannschaft ließen sich nicht anstecken. Die gesamte 2. Halbzeit waren wir deutlich überlegen. Viktor erarbeitete sich in kurzer Zeit 3 Chancen und scheiterte leider jeweils knapp.

Kurz vor Schluss wurde es daher noch einmal eng. Eine Chance von Borussia ging knapp vorbei und 2 Minuten vor Schluss gab es auch einen Elfmeter für den Gegner. Der Elfer ging glücklicherweise an die Latte. Kurz danach war das Spiel vorbei. Wieder knapp, aber auf jeden Fall verdient.

Insgesamt war es eine gute erste Spielrunde in der starken ersten Gruppe.
Es ist schön zu sehen, dass die Truppe mit vielen Mannschaften auf Augenhöhe spielt und auch erste Siege einfährt.
Die Fans freuen sich auf die neue Runde nach den Herbstferien und freuen sich das Team von Lotta und Hendrik weiter begleiten zu dürfen.

Packendes Spiel mit glücklichem Ende

Nach dem Pokalerfolg in Flüren galt es in Biemenhorst auch in der Meisterschaft zu punkten.

Heute übernahm Lotta frisch aus dem Urlaub die Verantwortung und schwor die Jungs auf ein spannendes Spiel ein.

Die Truppe ging heute aggressiver und wacher ins das Spiel hinein .Leo Boland erzielte schon in der zweiten Minute ein tolles Tor. Ein Einstand nach Maß.

In der Folgezeit hatten wir weiter mehr vom Spiel und waren die spielerisch stärkere Mannschaft.
Mit längerer Spieldauer hatte aber auch Biemenhorst immer wieder Chancen. In der 20. Minute konnte Johann noch toll abwehren, in der 21. Minute fiel leider das 1:1. Das war auch der Pausenstand.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich zur Abwehrschlacht. Biemenhorst hatte mehr vom Spiel und wir hatten immer wieder Probleme von hinten heraus nach vorne zu kommen. Johann und die Abwehr konnten aber alle Bemühungen des Gegners zunichte machen.

Etwa zur Hälfte der zweiten Halbzeit gab es immer wieder Entlastung. Eine gute Freistosschance von Leo Boland, der selber gefoult worden war, ging noch knapp am Tor vorbei.
Ein Konter, bei dem sich Leo Boland toll gegen die Biemenhorster Abwehr durchsetzte führte zum vielumjubelten 2:1 Führungstreffer.


Die letzten 10 Minuten warfen sich alle in jeden Angriff rein und brachten die Führung ins Ziel. Ein wenig glücklich aber nicht unverdient. Lottas Jungs belohnten sich für eine insgesamt engagierte Leistung.

Im Elfmeterschießen konnte Johann einige Bälle toll parieren.
Ins Tor trafen Leo Möllmann, Alex,Jakob,
Leo Boland, Nils und Oskar.

Der Sieg im Elfmeterschießen rundete den spannenden und erfolgreichen Morgen ab.

Das hat Spass gemacht. Weiter so!

Erfolgreicher Pokalabend in Flüren

In der ersten Pokalrunde stand mit Grün-Weiss Flüren ein Spiel gegen eine Mannschaft aus Gruppe 6 an. Die Chance auf einen Sieg sollte also gegeben sein.

Dieses Mal startete die Mannschaft sofort konzentriert und war voll bei der Sache. Einige tolle Möglichkeiten konnten der Flürener Torwart und auch der Pfosten noch verhindern bevor Luca nach Vorlage von Sajed das 1:0 erzielte.
Oskar erhöhte auf 2:0 und 3:0.
In dieser Zeit kam die gegnerische Mannschaft kaum über die Mittellinie.
Die wenigen Angriffsversuche wurden von der Abwehr konsequent und konzentriert abgewehrt.
Auch wenn das Spiel schon früh entschieden war spielten unsere Jungs weiterhin gut zusammen, hatten immer ein Auge für den Mitspieler und waren nicht nur auf den eigenen Erfolg aus.
Bei den vielen Chancen bis zur Pause konnten noch Luca nach Vorlage von Alex und Alexander selbst den Ball über die Linie bringen.
In der zweiten Hälfte übernahm dann Luca das Torwarttrikot von Johann. Insgesamt wurden ein wenig die Positionen getauscht aber weiterhin gut und geplant zusammen gespielt.

Das 6:0 nach der Pause erzielte Sajed, gefolgt von einem Doppelpack von Meo.
Mit dem 9:0 erhöhte Jakob das 10:0 erzielte Nils.
Mit seinem 11:0 konnte unser Stammtorwart Johann beweisen, dass er
auch auf dem Feld richtig stark ist.
Das 12:0 erzielte Nils. Nils‘ Hattrick zum 13:0 wurde toll von Leo Möllmann und Leo Boland vorbereitet. Endlich waren wir auch nach einer Ecke erfolgreich.
Das 14:0 erzielte Leo Boland. Das 15:0 machte Sajed nach Vorlage von Johann.

Im Elfmeterschießen konnten sich Alex, Luca, Lenn und Nils als Torschützen auszeichnen. Luca machte seine Vertretung von Johann sehr gut.

Ein besonders tolles Zeichen für den guten Zusammenhalt ist, dass die Spieler, die nicht aufgestellt sind, mitfiebern und so wie heute Lenn, die Mannschaft anfeuern.

Insgesamt war es ein tolles Spiel.
Hervorzuheben ist das gute Passspiel und der Blick für den Mitspieler.

Es wäre toll, wenn der Schwung dieses Spiels zum ersten 3er in der Meisterschaft genutzt wird.

Aufholjagd im Regen nicht belohnt

Am 3. Spieltag hatten wir mit dem PSV Wesel, zumindest auf dem Papier, einen Gegner auf Augenhöhe vor uns .

Bei strömendem Regen, „Fritz-Walter-Wetter“, waren unsere Jungs
vor dem Spiel beim Aufwärmen voll bei der Sache. Bei den Zuschauern verbreitete sich positive Stimmung. Heute sollte doch etwas drin sein…

Nach dem Anpfiff war von der Energie beim Aufwärmen nichts mehr zu spüren. Die gesamte Mannschaft war nicht im Spiel, kein Einsatz und keine Energie. Im Zweiminuten-Takt fielen die Gegentore. 2., 4., 6. Minute – 0:3. Was für ein Fehlstart.

Ab Minute 10 fing sich die Truppe und war klar überlegen. Spielerisch fanden wir deutlich bessere Mittel als Wesel und starteten eine tolle Aufholjagd.
Das 1:3 erzielte Sajed. Das 2:3 fiel nach einer Ecke von Oskar, die ein Weseler Spieler ins Tor lenkte. Das 3:3 erzielte Oskar dann ohne gegnerische Hilfe mit dem Halbzeitpfiff.

Nach dieser tollen Aufholjagd war die Euphorie gross. Die Hoffnung auf den ersten Saisonsieg machte sich breit.

Der Start in die zweite Hälfte ähnelte dem der ersten. Nach 5 Minuten stand es 3:5. Nach dem erneuten Schock fanden wir wiederum besser ins Spiel.
Spielerisch waren wir deutlich besser als Wesel, der Gegner war aber nach langen Bällen immer wieder gefährlich. Diese Angriffe konnten unsere Abwehr und Lenn im Tor zunichte machen.
Allerdings konnten wir trotz guter Spielzüge das Ergebnis nicht verkürzen.
Ein Weseler Konter zum 3:6 brachte dann die Entscheidung.
Nach einem weiteren Tor zum 4:6 durch Oskar, gab es zumindest einen positiven Abschluss.

Gegen Wesel wäre tatsächlich mehr drin gewesen. Wenn es uns gelingt, über einen längeren Zeitraum konzentrierter zu spielen und von Anfang an wach und aufmerksam zu sein, wird endlich der erste Sieg folgen.
In der nächsten Woche bieten sich mit dem Pokalspiel in Flüren und dem Meisterschaftsspiel gegen Biemenhorst zwei weitere Chancen für uns.

Gute Trainingsleistungen leider nicht komplett umgesetzt

Gute Trainingsleistungen leider nicht komplett umgesetzt
Lowick E1 – FC Bocholt E1

Am zweiten Spieltag kam es zur Neuauflage des Halbfinales der Bocholter Stadtmeisterschaft. Wir hatten erneut den FC Bocholt zu Gast.
Bei den Stadtmeisterschaften waren wir in einem packenden Duell durch einen Treffer kurz vor Schluss knapp mit 1:2 unterlegen.

Hendrik lobte vor dem Spiel die guten Trainingsleistungen und schwor die Truppe auf einen möglichen Sieg ein.

Leider ging der Start schief und der Gegner ging bereits in der zweiten Minute mit 0:1 in Führung. Unsere Jungs brauchten ein wenig Zeit, um sich von diesem frühen Schock zu erholen.
Nach etwa 10 Minuten gewannen wir an Sicherheit und belohnten uns dann mit dem 1:1 durch Leo Boland.

Leider hielt der Ausgleich nur kurz und FC
Bocholt erhöhte direkt danach auf 1:2 und 1:3.

Bis zur Pause hatten wir dann mehr vom Spiel, konnten aber einige gute Chancen wie z.B einen Weitschuss von Alex und eine tolle Chance von Jakob nach Vorlage von Sajed nicht in weitere Tore umwandeln.

Auch in die zweite Halbzeit starteten wir überlegen. Doch der erste Gegenangriff führte zum 1:4. Danach war bei unserem Team ein wenig die Luft raus. Die Jungs von FC waren in der restlichen Zeit immer ein wenig gedankenschneller und bissiger. Wir hatten zwar auch noch die ein oder andere Möglichkeit, unter anderem einen Lattenschuss von Oskar, konnten aber kein weiteres Tor erzielen.

Das Spiel ging am Ende mit 1:7 an den Gegner. Einige gute Kombinationen und die guten Leistungen aus dem Training geben Hoffnung, dass bald auch der Lohn mit dem ersten Sieg der Saison ansteht.

Einen kleinen Vorgeschmack hierauf bot schon der Erfolg im abschließenden Elfmeterschießen.

E1: Turniersieg in Krechting🏆 / Letztes Spiel in der Kreisklasse für die E-Junioren

Turniersieg beim SV Krechting

Nach über zwei Jahren pandemiebedingter Turnierpause folgte die E1 an Christi Himmelfahrt der Einladung des SV Krechting, um sich endlich mal wieder in einem Turnier mit gleichgesinnten zu messen. Gespielt wurden jeweils 10 Minuten. Die ersten drei Spiele gewannen die Lowicker – ohne Gegentore! – und zogen souverän gegen die ausrichtende Mannschaft vom SV Krechting ins Halbfinale ein. Nach einem wiederum gegentorlosem 3:0 Sieg, wartete im Finale die Mannschaft vom TUB Bocholt auf die Lowick-Jungs. Hochmotiviert, mit einer Hand am Pott, lieferten die jungen DJKler eine weitere gegentorfreie Partie ab, bei der am Ende 2 Treffer auf dem Konto der Lowicker standen. Bei der späteren Siegerehrung wurde der Pokal gebührend in Empfang genommen.

Die E1 Mannschaft feiert den Sieg beim TrIIItechcup 2022 des SV Krechting

Abschied aus der E-Jugend

Mit der Begegnung am Samstag, 28. Mai gegen den GSV Suderwick, bestritt die E1 ihr letztes offizielles Spiel um die Meisterschaft. Nach einer guten, aber leider erfolglosen Partie (4:0) in der Vorwoche gegen den 1.FC Bocholt musste ein Unentschieden her, um Tabellenplatz 2 zu verteidigen. Suderwick hatte sich zuletzt in der Meisterschaft, als auch beim Kreispokalspiel, als starker Gegner gezeigt. Allen war somit klar, dass auch das letzte E-Jugend-Spiel in der Kreisklasse kein einfaches werden sollte.
Das Spiel war über die gesamten 50 Minuten hart umkämpft. Chancen gab es auf beiden Seiten. Den Lowicker Sportfreunden gelang in der 11. Minute der verdiente Treffer zur Führung. Den Jungs fehlte dann leider einfach das Glück um sich gegen die gut agierenden Suderwicker zu behaupten. Nach diversen verpassten Torchancen und einem Gegentreffer kurz vor der Pause hieß es zur Halbzeit dann 1:1 unentschieden.

Powerplay in der zweiten Hälfte

Die zweite Hälfte war geprägt von vielen, zum Teil harten aber fairen Zweikämpfen, und sehr vielen Möglichkeiten auf Seiten des DJK. Nach einem eher harmlos scheinenden Angriff der Suderwicker viel in der 39. Minute das 1:2. Lowick versuchte alles um den Ausgleich herbeizuführen, scheiterte aber selbst mit 100%igen Torchancen. Die Schlussphase war dementsprechend spannend und geprägt vom Pressing der Lowicker. Nichtsdestotrotz verteidigte der GSV weiter sehr geschickt und nahm auch dieses Mal wieder drei Zähler aus Lowick mit nach Hause. Aufgrund des Torverhältnisses endet die E-Junioren Laufbahn in der Kreisklasse für unsere Mannschaft auf Platz 3, hinter dem GSV Suderwick und dem Club gegenüber von Olympia Bocholt.

Kreisklassesnpiel gegen GSV Suderwick

Torchance gegen den GSV Suderwick bei der letzten Kreisklassen-Begegnung für die E-Junioren.

E1: Derbywochen enden mit spannender Begegnung gegen Suderwick

Spannung garantiert gegen Favorit 1. FC Bocholt

Gleich drei Stadteilderbys (der Bocholter sagt auch Dörben) standen für die E1 in den vergangenen drei Wochen auf dem Programm. Zum Auftakt empfingen die Lowicker mit der Auswahl vom 1. FC Bocholt den wohl schwersten Gruppengegner. Leider gingen die FC Bocholter nach nur drei Minuten schon früh in Führung. Die erste Halbzeit war lange hart umkämpft, weitere Tore blieben bis zum Pausenpfiff aber aus. In der zweiten Hälfte erhöhte der FC auf 0:2, jedoch konnten die Lowicker Jungs, die zum größten Teil schon seit der Bambini-Zeit zusammenspielen, mit dem nächsten Konter auf 1:2 verkürzen. Mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten entwickelte sich das Spiel zu einem echten „El Clásico“. Das Glück war auf der Seite der Pechschwatten und so konnten diese ihre Führung mit einem weiteren Treffer in der 40. Minute ausbauen. Instantan wurde dies von unseren jungen Pöhlern mit einem schön ausgespielten Gegentreffer beantwortetet. Beim Stand von 2:3 drehten die DJKler nochmal auf und kamen dem Ausgleich zwar oft ganz nah, jedoch fehlte es in den verbleibenden Minuten an Entschlossenheit und am berühmten Quäntchen Glück. Es blieb beim 2:3, womit sich der FC wichtige Punkte in der Meisterschaft sicherte.

Auswärts gegen TuB nichts anbrennen lassen

Am 26. März reiste die E1 zum TuB Bocholt. Die Lowicker zeigten sich in bester Verfassung und hatten im Derby #2 alles im Griff. Nach sage und schreibe zwölf Toren und einem Ehrentreffer in der 43. Minute endete das Spiel 1:12 für die Sportfreunde aus Lowick.

Kampf um die Vizemeisterschaft

Im Derby #3 traf SchwarzGelb auf BlauWeiß. Am 2. April war der GSV Suderwick auf dem Kunstrasen an der Eichenallee zu Gast. Es schickte sich an, eine nicht minder spannende Begegnung zu werden, als es im ersten Stadtteil-Derby der Fall war. Bei eisigem Wind erzielten die Lowicker schnell das erste Tor, doch es zeigte sich bald, dass heute nicht nur Petrus zum Gegenwind blies. Der GSV bewies Nervenstärke und war gewillt den Kampf um die Vize-Meisterschaft spannend zu halten. In der erste Halbzeit dominierte der DJK größtenteils das Spiel. Zur Pause stand es 2:1. Nach Wiederanpfiff drehte der GSV auf, und erzielte nicht nur den Ausgleich, sondern ging zu Beginn der Schlussphase auch noch in Führung. Der Siegeswille auf beiden Seiten war enorm, 97/30 erzielte einmal mehr direkt nach Wiederanstoß den Ausgleich, nutzte aber im Gegensatz zum Gegner keine der zahlreichen Chancen zum Führungstreffer. Ein unerwartet spannendes Spiel mit hohem Derby-Faktor endete schließlich 3:4 für Suderwick.

Höchst motiviert, sehen Mannschaft und Trainer jetzt aufs nächste Spiel. Im Kreispokal am Donnerstag, 7. April um 17:30 heißt der Gegener -> GSV Suderwick!

DJK 97/30 vs. 1.FCB

Zuschauer aller Spezies verfolgten das Derby gegen den 1. FCB